Überspringen zu Hauptinhalt

Jede Hochzeit, die ich begleiten darf, ist für mich etwas besonderes. Natürlich ist es noch besonderer wenn man das Brautpaar schon länger kennt. Bea & Fabian haben sich getraut und ich durfte ein Teil davon sein!

Da ich die beiden über mehrere Stunden begleitet habe und so viele unglaubliche schöne Bilder entstanden sind, werde ich heute die Hochzeit erst mal mit ein paar Impressionen anteasern, bevor ich euch in meinem nächsten Blogbeitragund erkläre woher ich die Beiden kenne und die passenden Portraitaufnahmen zur Hochzeit zeigen werde.

Bea und all ihre fleißigen Helfer haben unglaublich viel geleistet und soviel süße Details geschaffen, dass diese bereits perfekte Location, das Schloss Linnep (Immerhin reden wir hier von einem Schlösschen mit einem Wassergraben drum herum!!!) noch süßer und zu einer individuellen Hochzeit wurde. Vom Ankleiden bis hin zum Abendessen haben ich die beiden auf Schritt und Tritt begleitet.

Hochzeit © Antonia Moers
Bea & Fabian habe nicht nur unglaublich viel vorbereitet, wie die liebevolle Dekoration oder ein „Playground“ wo man Ringe werfen, oder ein übergroßes „Jenga“ oder „Vier gewinnt“ spielen konnte. Nein sie haben auch noch einige fotografischen Aspekte mit bedacht. Sie haben zum Beispiel darauf geachtet, dass wenn sie sich beim Einzug in die Kirche zum ersten Mal sehen, der Pfarrer nicht vorweg laufen sollte. So konnte das Brautpaar sich besser sehen und ich habe deutlich bessere Bilder erhalten. Genauso war es dann beim Auszug aus der Kirche. Diese ganze Planung hat sich letztendlich durch die gesamte Hochzeit gezogen, was mir geholfen hat, noch bessere Aufnahmen zu erstellen. Dementsprechend viele schöne Ergebnisse sind entstanden, die ich euch nun in zwei Blogbeiträgen zeigen werde.

Wer meinen Blog folgt, weiß bereits dass ich nie Bilder von einer Reportage, also der fotografischen Begleitung einer Hochzeit veröffentliche, aus einem einfachen Grund. Da ich es sehr ernst nehme, dass nur Bilder vom Brautpaar online sind und nicht Aufnahmen von Personen die ich nie persönlich um Erlaubnis fragen konnte. Allerdings kann ich euch aus dieser Serie ein paar Momente vom Ankleiden, sowie von den vielen Accessoires zeigen, da die Personen die zu sehen sind, alle um Erlaubnis gefragt wurden.

Keine Sorge, der nächste zweite Beitrag der beiden ist schon geschrieben, somit werdet ihr nicht lange darauf warten müssen!

Viele Grüße
Eure Antonia

P.s. Hier bekommt die Bezeichnung „Naked Cake“ doch irgendwie eine ganz neue Bedeutung oder? 😉

Hochzeit © Antonia Moers

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche